Le point sur l’actualité immobilière de la semaine

Wie jeden Monat bietet Ihnen Rentila einen Überblick über die Immobilienpresse. Auf dem Programm für Dezember stehen: Neuigkeiten aus dem Mietrecht, aktuelle Urteile, Marktbeobachtungen, Steuerthemen und Aktuelles zur Krise.

Mietrecht

Wer muss im Winter eigentlich Schneeräumen?

Wenn Schnee fällt, stellt sich schnell die Frage: Wer ist eigentlich verantwortlich dafür, dass jetzt die Gehwege geräumt sind? Ob Mieter oder Vermieter zuständig sind, wie oft und wann Schnee geschippt werden muss, erfährst du hier.
Mehr dazu erfahren


Mietaufhebungsvertrag und Nachmieter: So kommt man vorzeitig aus dem Mietvertrag

Wie kommen Mieter vorzeitig aus dem bestehenden Vertrag heraus, wenn sie kurzfristig umziehen müssen? Juristin Julia Wagner vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland erklärt die rechtlichen Regeln.
Mehr dazu erfahren


Schneechaos: Wann Münchner Mieter den Gehweg räumen müssen – Tausende Euro Schadensersatz drohen

Auch am Wochenende hat es wieder kräftig geschneit. Bis Mitte der Woche regieren Eis und Glätte in München – leider auch hohe Unfallgefahr. Kommt es dazu, drohen hohe Summen, wenn Gehwege vor dem Haus nicht gestreut wurden.
Mehr dazu erfahren


Mieterhöhung wegen Inflation: Kann der Vermieter die Miete jetzt einfach erhöhen?

Neben steigenden Lebensmittel- und Energiepreisen sorgte die Inflation 2022 bereits für höhere Mietnebenkosten. Für einige Mieter drohen nun ebenfalls Mietsteigerungen.
Mehr dazu erfahren


Die Regeln für Hund und Katze in der Mietwohnung

Sind Hund, Katze, Meerschweinchen oder Königskobra in der Wohnung erlaubt? Und für welche Tiere muss man vor der Anschaffung eine Genehmigung des Vermieters einholen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Mieter.
Mehr dazu erfahren


Immobilienmarkt

Die Bank sagt, ich kann mir kein Haus leisten – was jetzt?

Eine klassische Baufinanzierung mit Kredit und Bank ist nicht immer möglich. Es gibt zwar Alternativen – doch nur wenige taugen wirklich etwas. Andere sind sogar hoch dubios
Mehr dazu erfahren


So entwickeln sich die Immobilienpreise 2023 – Plus: Die besten Tipps für Immobilien-Besitzer

Die Preise für Eigentumswohnungen und Häuser könnten 2023 sinken. Aber nicht überall und in jedem Segment. Was bei Immobilienanlagen jetzt wichtig wird.
Mehr dazu erfahren


Gesetzliche Sanierungspflicht – diese Kosten kommen auf Eigentümer alter Häuser zu

Wer ein älteres Haus kauft oder erbt, ist verpflichtet, Heizung und Wärmedämmung auf den aktuellen Stand zu bringen. Es gibt aber Ausnahmen. Wir geben Ihnen einen Überblick.
Mehr dazu erfahren


Der Untergang des deutschen Immobilienmarktes ist hausgemacht

Im deutschen Wohnungsmarkt ist der Teufel los. Der Staat mit seiner Unfähigkeit zum Bürokratieabbau, mit einer durch Schuldenexzesse provozierten Zinserhöhung und seiner Willkür bei der Zerschlagung einer bis dato halbwegs funktionierenden Förderkulisse, steuert den Wohnungsmarkt in ein Stadium der Lähmung.
Mehr dazu erfahren


Der Zusammenhang des Immobilienmarktes mit Aktienmärkten

Wahrscheinlich fällt es nur Investoren auf, die in beiden Märkten veranlagt sind, dass diese beiden Märkte nachhaltig miteinander korrelieren. Aktienkurse fallen an den Börsen und man spricht von einem Bärenmarkt. Plötzlich ziehen die Immobilienpreise schneller als sonst an.
Mehr dazu erfahren


Großstädte: Mieten bis zu 37% höher als vor fünf Jahren

In den deutschen Großstädten legen die Mieten seit Jahren fast unaufhaltsam zu. Laut einer Analyse von immowelt sind die Mieten von 2017 auf 2022 in allen Städten gestiegen – in der Spitze um 37%.
Mehr dazu erfahren


Häuser und Wohnungen billigerExperten streiten: So stark fallen die Immobilien-Preise in den nächsten Monaten

Jahrelang stiegen die Immobilienpreise in Deutschland. Hauptgrund war der Niedrigzins für Baugeld. Außerdem gab es kaum Zinsen für Tages- und Festgeld, sodass viele Anleger auf Immobilien setzten. Dabei konnten sie relativ sicher sein, dass der Wert ihrer Immobilie im Lauf der Jahre anwachsen würde. Das ändert sich im Moment.
Mehr dazu erfahren


Urteile

250.000 Euro Strafe für Schuhe im Treppenhaus? Münchner Anwalt erklärt die kuriosesten Mieter-Urteile

Obacht, das kann teuer werden! Wenn Mieter ihre Schuhe vor ihrer Wohnungstür oder im Flur stehen lassen, können sie zur Entfernung der Gegenstände sogar verurteilt werden – alternativ droht ein Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro. Ein Münchner Anwalt erklärt die zehn kuriosesten Mieter-Urteile.
Mehr dazu erfahren


Mietrückstand: Auch mit bestimmten Trick gilt die fristlose Kündigung

Mieter, die im Mietrückstand sind, gehen oft davon aus, dass sie durch «Teilzahlungen» die fristlose Kündigung abwenden können. Der BGH hat entschieden, dass das nicht geht.
Mehr dazu erfahren


Steuern

US-Notenbank sieht weiten Weg bis zum Inflationsziel

Der zweite positive US-Verbraucherpreisindex in Folge habe die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen innerhalb eines Tages stark fallen lassen, bevor sie wieder auf 3,50 Prozent gestiegen seien. Das sei typisch für das jüngste Marktgeschehen gewesen.
Mehr dazu erfahren


Höhere Bewertung von Immobilien bei Erbschaften und Schenkungen ab 2023

Wir stellen bei JURE Rechtsanwälte fest, dass bei vielen Mandantinnen und Mandanten in den letzten Tagen und Woche eine große Verunsicherung besteht. Der Gesetzgeber wird zum 1.1.2023 voraussichtlich die Vorschriften zur Bewertung von Immobilien bei Erbschaften und Schenkungen ändern.
Mehr dazu erfahren


Inflationsrate im November 2022

Die Inflationsrate in Deutschland − gemessen als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat – lag im November 2022 bei +10,0 %.
Mehr dazu erfahren


Hohe Inflation führt im 3. Quartal 2022 zu Reallohnrückgang

Die anhaltend hohe Inflation in Deutschland hat im 3. Quartal 2022 erneut zu einem Reallohnrückgang geführt: Zwar war der Nominallohnindex im 3. Quartal 2022 nach vorläufigen Ergebnissen der neuen Verdiensterhebung um 2,3 % höher als im Vorjahresquartal, allerdings stiegen die Verbraucherpreise im selben Zeitraum um 8,4 %.
Mehr dazu erfahren


Das müssen Sie wissen vor dem Immobilien-Verkauf an die Kinder

Sie haben ein Haus oder eine Eigentumswohnung? Beim Verschenken und Vererben werden Erbschafts- oder Schenkungssteuern fällig. Die lassen sich umgehen, wenn Sie die Immobilie zu Lebzeiten an den Nachwuchs verkaufen. Das ist zwar etwas kompliziert, bietet aber noch weitere Vorteile.
Mehr dazu erfahren


Hunderte Euro jährlichDurch Grundsteuer droht Mietern der nächste Nebenkosten-Aufschlag

Die Grundsteuer steigt ab 2025 für viele Gegenden, vor allem in Großstädten sind Aufschläge von mehreren Hundert Euros im Jahr denkbar. Wohnungs-Mieter müssen besonders auf vier Punkte achten, damit sie nicht zu viel bezahlen.
Mehr dazu erfahren


Wissenswertes

«Balkonkraftwerke» für Mieter: Hürden für Genehmigung sind hoch

MV fördert Mini-Solaranlagen mit einem Zuschuss von 500 Euro. Doch manche Vermieter bauen hohe Hürden auf. So kann die Installation trotzdem klappen.
Mehr dazu erfahren


Heizkosten sparen? Was in Mietshäusern zu beachten ist

Wer Heizkosten sparen will, ist in Mehrfamilienhäusern mit gemeinsamer Heizungsanlage auch auf die Hausgemeinschaft angewiesen. Warum das so ist und wann für Mietwohnungen mit der Erhöhung der Nebenkosten zu rechnen ist.
Mehr dazu erfahren


Abzocke oder legal? Wenn der Strompreis fürs Ferienhaus ins Unermessliche steigt.

Abzocke oder legal? Das fragen sich aktuell viele Feriengäste, deren Stromkosten für ihr Ferienhaus sich nachträglich verteuert haben.
Mehr dazu erfahren


Studie: Mieten steigen vor allem in kleinen Städten

Eine neue Studie des Onlineportals Immowelt zeigt, dass die Kaltmieten in großen deutschen Städten in den vergangenen fünf Jahren um mehr als ein Drittel gestiegen sind – auch in Bayern. Besonders teuer wurde es in kleinen Städten.
Mehr dazu erfahren


Krise

Investitionen – Edelmetalle beliebter als Immobilien oder Aktien

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise, dem Ukraine-Krieg und einer hohen Inflation spielen viele mit dem Gedanken, in Gold zu investieren. Laut einer aktuelle Studie der Universität St. Gallen ist die Investition in Edelmetalle beliebter als die Investition in Immobilien oder Aktien.
Mehr dazu erfahren


Bundesrat billigt Energiepreisbremsen

Der Bundesrat hat die Energiepreisbremsen gebilligt. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte in der Länderkammer, Preissteigerungen hätten das Potenzial für eine soziale Krise – der Deckel gebe Bürgern nun Vertrauen, in der Zukunft ihre Rechnung bezahlen zu können.
Mehr dazu erfahren


Preisbremsen, Einmalzahlungen und Boni: Wer jetzt mehr Geld bekommt

Die Ampelregierung möchte die Bevölkerung durch zahlreiche Entlastungspakete unterstützen: Wer im Dezember 2022 und Januar 2023 davon profitiert.
Mehr dazu erfahren


Neue Entlastungen geplant: Wer auf bis zu 2000 Euro hoffen kann

Menschen, die mit Öl, Pellets oder Flüssiggas heizen, sollen angesichts der hohen Preise entlastet werden. Darauf hat sich die Ampel-Koalition geeinigt. „Ich bin sehr froh, dass wir im parlamentarischen Verfahren nun auch Lösungen für Haushalte gefunden haben, die nicht mit Gas- oder Fernwärme heizen“.
Mehr dazu erfahren


Wie Vermieter auf die Energiekrise reagieren

Mit welchen Maßnahmen sie ihren Immobilienbestand energetisch sanieren wollen, teilen große Wohnungskonzerne wie Vonovia oder LEG gern mit. Wenig bekannt ist dagegen, was mit den Gebäuden der vielen privaten Vermieter in diesem Zusammenhang passiert.
Mehr dazu erfahren

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Entdecken Sie unsere Immobilienmanagementsoftware und treten Sie unserer Gemeinschaft privater Vermieter bei. Ein nützliches und kostenloses Werkzeug, das bereits von Tausenden von Nutzern verwendet wird!

EIN KONTO ERÖFFNEN    KOSTENLOS